Inhaltsverzeichnis

1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Widerrufsrecht
4. Preise und Zahlungsbedingungen
5. Liefer- und Versandbedingungen
6. Eigentumsvorbehalt
7. Mängelhaftung (Gewährleistung)
8. Freistellung bei Verletzung von Drittrechten
9. Anwendbares Recht
10. Gerichtsstand
11. Verhaltenskodex
12. Ergänzende Regelungen für das Mieten von Homeaccessoiries über ein Abonnement

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB”) der/des Push&Coco UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „Push&Coco”), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde”) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Abweichungen und von den Nutzern gestellte Bedingungen, die im Widerspruch zu diesen Geschäftsbedingungen stehen, sind nur gültig, wenn Push&Coco schriftlich das Einverständnis damit erklärt hat. Der Kunde erklärt mit seiner Bestellung ausdrücklich sein Einverständnis mit diesen AGB und der Datenschutzerklärung.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens von Push&Coco dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop von Push&Coco integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

2.3 Push&Coco kann das Angebot des Kunden innerhalb von zehn Tagen annehmen, indem sie dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem sie dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder indem sie den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt Push&Coco das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

Für den Fall, dass die Ware nicht lieferbar ist oder sich die Lieferung verzögert, erhält der Kunde eine entsprechende Mitteilungsmail innerhalb von 10 Werktagen.

2.4 Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „Paypal“ oder „Amazon Pay“ oder „Stripe“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an seinen Zahlungsdienstleister. Für diesen Fall erklärt Push&Coco abweichend von Ziffer 2.3 schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

2.5 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des elften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.6 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von Push&Coco wird der Vertragstext von Push&Coco gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.7 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular von Push&Coco kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.8 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.9 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von Push&Coco versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von Push&Coco oder von dieser mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung von Push&Coco.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung von Push&Coco nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden gesondert angegeben.

4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die Push&Coco nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Verkäufers angegeben werden.

4.4 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

4.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.de.

4.6 Bei Auswahl der Zahlungsart „Amazon Pay“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe S.C.A., Rue Plaetis, L-2338, Luxemburg, einsehbar unter https://pay.amazon.com/de.

4.7 Bei Auswahl der Zahlungsart „Stripe Kreditkarte“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Stripe, Inc., 185 Berry Street, Suite 550, San Francisco, CA 94107, USA, einsehbar unter https://stripe.com

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung bei Push&Coco angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.2 Bei Waren, die per Spedition geliefert werden, erfolgt die Lieferung „frei Bordsteinkante”, also bis zu der, der Lieferadresse nächst gelegenen öffentlichen Bordsteinkante, sofern sich aus den Versandinformationen im Online-Shop von Push&Coco nichts anderes ergibt und sofern nichts anderes vereinbart ist.

5.3 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an Push&Coco zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

5.4 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

6) Eigentumsvorbehalt

Tritt Push&Coco in Vorleistung, behält sie sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7) Mängelhaftung (Gewährleistung)

7.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

7.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und Push&Coco hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8) Freistellung bei Verletzung von Drittrechten

Schuldet Push&Coco nach dem Inhalt des Vertrages neben der Warenlieferung auch die Verarbeitung der Ware nach bestimmten Vorgaben des Kunden, hat der Kunde sicherzustellen, dass Push&Coco von ihm zum Zwecke der Verarbeitung überlassenen Inhalte nicht die Rechte Dritter (z. B. Urheberrechte oder Markenrechte) verletzen. Der Kunde stellt Push&Coco von Ansprüchen Dritter frei, die diese im Zusammenhang mit einer Verletzung ihrer Rechte durch die vertragsgemäße Nutzung der Inhalte des Kunden durch Push&Coco diesem gegenüber geltend machen können. Der Kunde übernimmt hierbei auch die angemessenen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Kunden nicht zu vertreten ist. Der Kunde ist verpflichtet, Push&Coco im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

9) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

10) Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Push&Coco. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz von Push&Coco ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Push&Coco ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

11) Verhaltenskodex

Push&Coco hat sich den „EHI Geprüfter Online-Shop”-Qualitätskriterien der EHI Retail Institute GmbH unterworfen, die im Internet unter http://www.shopinfo.net/haendler/kriterien/index.html einsehbar sind.
Push&Coco hat sich den „Google Zertifizierte Händler-Grundsätzen” unterworfen, die im Internet unter https://support.google.com/trustedstoresmerchant/answer/6063058?p=guidelines&rd=1 einsehbar sind.
Push&Coco hat sich den Trusted Shops Qualitätskriterien unterworfen, die im Internet unter https://www.trustedshops.de/kaeuferschutz/ einsehbar sind.

12. Ergänzende Regelungen für das Mieten von Homeaccessoiries über ein Abonnement

12.1 Vertragsschluss Abonnement
12.1.1 Voraussetzung für eine wirksame Bestellung bei Push&Coco unter der Domain www.push-coco.de ist eine Anmeldung des Kunden mit seinen persönlichen Daten auf der Website. Zur Registrierung ist das separat oder während einer Bestellung zur Verfügung gestellte Registrierungsformular auszufüllen. Der Kunde versichert, dass die von ihm getätigten Angaben wahr und vollständig sind. Soweit sich persönliche Daten ändern, obliegt es dem Kunden, die veränderten Daten in seinem Benutzerkonto zu aktualisieren. Alle Änderungen können nach erstmaliger Registrierung online vorgenommen werden. Push-&Coco behält sich vor, dem Kunden zusätzliche Versandkosten, die aufgrund nicht gemeldeter Lieferadressänderungen entstehen, in Rechnung zu stellen.

12.1.2 Push&Coco speichert die eingegebenen Daten unter Beachtung der Vorgaben des Datenschutzes in der Kundendatenbank. Einzelheiten können der Datenschutzerklärung auf http://www.push-coco.de/datenschutzbelehrung-2/ entnommen werden. Die Daten werden zur Abwicklung von Bestellungen, für den Versand und zur Rechnungsstellung genutzt. Der Kunde verpflichtet sich, das über den Online-Shop mitgeteilte Passwort geheim zu halten und vor Zugriff unberechtigter Dritter zu schützen. Der Kunde kann jederzeit sein Passwort ändern oder über www.push-coco.de ein neues Passwort anfordern. Bei einem Missbrauch der Zugangsdaten ist der Kunde verantwortlich. Der Verdacht des Missbrauchs ist Push&Coco unverzüglich mitzuteilen. Die Registrierung als Kunde ist – abgesehen von der Erklärung der Akzeptanz dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Bestimmungen zum Datenschutz – mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Es besteht zum Zeitpunkt der Registrierung des Kunden keine Verpflichtung seitens Push&Coco zur Annahme des Kundenangebots oder zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes gegenüber dem Kunden. Bei Verdacht auf Missbrauch der Leistungen von Push&Coco oder bei Angabe falscher Daten behält sich Push&Coco das Recht vor, eine Registrierung unverzüglich zu sperren und die Verträge mit dem betreffenden Kunden fristlos zu kündigen. Ist ein Missbrauch nachweisbar, geht der daraus entstehende Schaden zu Lasten des Kunden.

12.1.3 Angebote für im Abonnement zu mietende Waren, die in Form von Produktpräsentationen im Onlineshop von Push&Coco dargestellt werden, verstehen sich freibleibend und stellen keine Angebote im rechtlichen Sinne dar. Änderungen und Irrtümer bei der Preis- und Produktangabe bleiben vorbehalten. Die Fotos und die Artikelbeschreibungen in der Darstellung können von der Lieferung abweichen.

12.1.4 Es ist Push&Coco vorbehalten, eine Anmeldung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

12.1.5 Mit Abgabe der Anmeldung erklärt der Kunde, mindestens das 18. Lebensjahr vollendet zu haben. Eine Anmeldung von Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist untersagt.

12.1.6 Der Kunde gibt über das in den Online-Shop von Push&Coco integrierte Online-Bestellformular ein Angebot zu einem Abonnement ab. Dabei gibt der Kunde, nachdem er das ausgewählte Abonnement in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das im Warenkorb enthaltene Abonnement ab.
Nach erfolgter Bestellung wird eine automatische Bestellbestätigung an den Kunden an die von ihm angegebene Email-Adresse versandt.
Push&Coco kann das Angebot des Kunden innerhalb von zehn Tagen annehmen, indem sie dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem sie den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt Push&Coco das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

Für den Fall, dass ein Abonnement nicht lieferbar ist oder sich die Lieferung verzögert, erhält der Kunde eine entsprechende Mitteilungsmail innerhalb von 10 Werktagen.

12.2. Zahlung des Abonnements
Mit dem Vertragsschluss zu einem Abonnement verpflichtet sich der Kunde die im Onlineshop für das Abonnement angegebenen Zahlungen zu entrichten. Die Zahlung erfolgt monatlich per Kreditkarte. Soweit nicht anders vereinbart, sind Zahlungen ohne Abzug an die auf der Bestellbestätigung stehenden Konten zu leisten. Es werden nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungswege akzeptiert. Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

12.3 Beginn, Anzahl der Lieferungen und Kündigung
Die Abonnements sind als Jahresabonnements angelegt und enthalten immer vier Lieferungen mit den Erscheinungsdaten 01.12., 01.03., 01.06. und 01.09. Die Inhalte der Abonnements sind im Online-Shop beschrieben.
Ein Abonnement beginnt zum nächsten erreichbaren Erscheinungsdatum eines Homeaccessories-Sets. Das Jahresabonnement ist drei Monate vor Ablauf kündbar. Erfolgt keine Kündigung verlängert es sich um ein weiteres Jahr. Voraussetzung für ein Wirksamwerden der Kündigung ist der vollständige Eingang aller Artikel bei Push&Coco zum Laufzeitende. Sollten die Artikel nicht fristgemäß eingehen, verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils einen weiteren Monat, bis die Home Accessories eingetroffen sind.

Die Kündigung muss schriftlich an Push&Coco UG (haftungsbeschränkt), Espenweg 2, 70771 Leinfelden-Echterdingen oder per E-Mail (shop@pushandcoco.de) mit Angabe des Namens, der Adresse, der E-Mailadresse und der Telefonnummer des Kunden erfolgen.

12.4 Homeaccessories-Sets zur Miete

12.4.1 Die über ein Abonnement bestellten Sets werden entsprechend der Angaben im Online-Store geliefert und als Mietsache zeitweise überlassen. Die Dauer des Mietverhältnisses wird dem Kunden jeweils im Rahmen der Lieferung mitgeteilt. Die Mietdauer umfasst in der Regel zweieinhalb Monate. Die Mietdauer kann um eine bis drei Wochen variieren, da die Homeaccessories-Sets im Sinne des Sharing nach Ablauf der Mietdauer von anderen Kunden weiter genutzt werden. Das Mietverhältnis beginnt immer bei Erhalt der Waren. Dies gilt auch für Waren, die durch einen anderen Kunden im Rahmen des Sharing versendet wurden.

12.4.2 Eine Eigentumsübertragung findet zu keiner Zeit statt. Die Homeaccessories-Sets enthalten jeweils Artikel, die der Kunde behalten darf. Diese sind im Lieferschein, den der Kunde von Push&Coco erhält jeweils aufgeführt.

12.4.3 Der Kunde darf die Mietsache nicht anderen zur Nutzung überlassen.

12.4.4 Der Kunde ist nicht berechtigt, Veränderungen an der Mietsache vorzunehmen.

12.4.5 Der Kunde hat jede Beschädigung, Veränderung, Zerstörung, Diebstahl oder Verlust der während der Mietdauer auftritt unverzüglich mitzuteilen, damit Push&Coco in der Lage ist für die nachfolgenden Kunden für Ersatz zu sorgen. Push&Coco behält sich vor, dem Kunden für beschädigte, veränderte, zerstörte, gestohlene oder verlorene Waren den Wiederbeschaffungswert in Rechnung zu stellen.

12.5 Lieferung
12.5.1 Die Lieferung im Rahmen von Abonnements erfolgt bis spätestens zum Erscheinungsdatum des nächsten Homeaccessories-Sets.

12.5.2 Lieferverzögerungen, die nicht von Push&Coco zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse. Deren Beginn und Ende werden dem Mieter in wichtigen Fällen unverzüglich mitgeteilt.
12.5.3 Gerät Push&Coco mit der Lieferung des Mietgegenstandes in Verzug, so ist die Verpflichtung zur Leistung von Schadensersatz im Falle leichter Fahrlässigkeit auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Mieters auf Schadensersatz bestehen nur, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Push&Coco, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht.

12.5.4 Im Fall des Verzugs, Sachmangel oder Unvollständigkeit ist Push&Coco zur Nacherfüllung berechtigt. Dies gilt nicht, wenn Push&Coco aufgrund der gesetzlichen Regelung zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt ist.

12.5.5 Die Gefahr des Unterganges oder der Verschlechterung des Mietgegenstandes geht auf den Kunden über, sobald ihm dieser in der Transportverpackung vom Spediteur übergeben wird. Sofern die Transportverpackung und / oder der darin enthaltene Mietgegenstand bei Übergabe offensichtliche Beschädigungen aufweisen, hat der Kunde dies Push&Coco gegenüber unverzüglich anzuzeigen. Anderenfalls können Ansprüche des Kunden wegen Nachlieferung des Mietgegenstandes unter Berücksichtigung von Treu und Glauben von Push&Coco abgelehnt werden. Sollten vereinbarte Mietgegenstände im gelieferten Paket fehlen, so sind diese am Tag der Lieferung bei Push&Coco anzuzeigen (Push&Coco UG (haftungsbeschränkt), Espenweg 2, 70771 Leinfelden-Echterdingen oder per E-Mail (shop@pushandcoco.de) mit Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer und der E-Mailadresse des Kunden)

12.5.6 Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl des Kunden durch Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung. Der Kunde verpflichtet sich eine angemessene Nachfrist zu setzen. Die Nachbesserung kann auf den Austausch durch Nachlieferung der Mietobjekte auf Kosten von Push&Coco beschränkt werden.

12.5.7 Bei Lieferung der Home Accessoires muss der Kunde die Bestellung auf Vollständigkeit und Tauglichkeit kontrollieren. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden geliefert, ist der Kunde verpflichtet diese sofort beim Zusteller zu reklamieren und Push&Coco unverzüglich per Email oder Telefon mitzuteilen. (Push&Coco UG (haftungsbeschränkt), Espenweg 2, 70771 Leinfelden-Echterdingen oder per E-Mail (shop@pushandcoco.de) mit Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer und der E-Mailadresse des Kunden)

12.6 Rückgabe und Rückgabetermin

12.6.1 Die Rückgabe des jeweiligen Homeaccessories-Sets erfolgt durch den Kunden an die von Push&Coco angegebene Rückgabeadresse jeweils zum Ende des Mietverhältnisses. Dabei wird dem Kunden eine Frist von 3 Tagen ab Ende der Mietdauer eingeräumt. Dabei gilt immer das Eingangsdatum bei der durch Push&Coco angegebenen Lieferadresse.
Ist dies dem Mieter wegen Untergang oder Verschlechterung des Mietgegenstandes nicht möglich, haftet er dem Vermieter auf den Wert der Wiederbeschaffung oder die Kosten
der Wiederherstellung, soweit die Wiederherstellung möglich, zweckmäßig und dem Vermieter nach der Beschaffenheit des Mietgegenstandes und / oder des vom Vermieter erhaltenen Zubehörs zumutbar ist.

12.6.2 Der Kunde ist jederzeit verpflichtet, die von ihm gemietete Ware zu der vom Verkäufer angegebenen Lieferadresse zurück zu senden. Dies gilt auch dann, wenn er von seiner Möglichkeit zum reduzierten Kauf der Ware Gebrauch gemacht hat.

12.6.3 Mit der Lieferung wird dem Kunden von Push&Coco ein Rücksendeschein mit der nächsten Lieferadresse zugesandt. Der Kunde ist verpflichtet das genutzte Homeaccessoiries-Set an diese Adresse zu senden. Tut er dies nicht, ist Push&Coco berechtigt ihm etwaige zusätzliche Versandkosten in Rechnung zu stellen.

12.6.4 Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm genutzten Artikel hygenisch sauber gereinigt zurückzusenden. Geschirr und Vasen müssen sauber und ohne Rückstände gespült zurückgesandt werden. Teelichthalter und Kerzenständer sind frei von Wachs- und Ascheresten zurückzusenden. Bei groben Verschmutzungen und Beschwerden der Nachmieter ist Push&Coco berechtigt dem Kunden die Reinigung mit 20% des Kaufpreises im Onlineshop in Rechnung zu stellen.

12.6.5 Der Rückversand ist spätestens am letzten Tag des Mietzeitraums zu veranlassen.

12.6.6 Setzt der Kunde den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf der Mietsache ohne Verlängerung des Vertrages fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. § 545 BGB findet keine Anwendung. Push&Coco behält sich jedoch vor, dem Kunden pro weiteren Tag einen entstandenen Nutzungsausfallschaden in Höhe von 60 Euro pro Mietsache nachzuberechnen.

12.6.7 Der Kunde ist grundsätzlich verpflichtet die Mietgegenstände in der gelieferten Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör zurückzusenden und sorgfältig so zu verpacken, dass beim Transport keine Folgeschäden, Kratzer oder Bruch auftreten können. Um Verpackungsmaterialien im Sinne der Umwelt zu minimieren versucht Push&Coco die Lieferzeitpunkte der einzelnen Sets so aufeinander abzustimmen, dass der Kunde, die Verpackung der neu eingetroffenen Artikel, zum Rückversand der von ihm genutzten Artikel verwenden kann. Sollte dies aufgrund von verspätetem Rückversand durch den Vormieter oder aufgrund starker Beschädigung der Verpackung nicht möglich sein, ist für eine geeignete Verpackung zu sorgen, die einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden bietet.

Werden Transportschäden durch ungeeignete Verpackungen verursacht, ist Push&Coco berechtigt dem verursachenden Kunden, den Wiederbeschaffungswert der Waren in Rechnung zu stellen.

12.7 Möglichkeit zum Erwerb der im Rahmen des Abonnement gemieteten Ware

12.7.1 Der Kunde hat die Möglichkeit, nach Überlassung der Ware für die vorgeschriebene Mietdauer, die Mietsache mit einer Reduktion von 30% des im Onlinestore ausgewiesenen Verkaufspreises zu erwerben.

12.7.2 Hierfür wird dem Kunden mit Beginn des Jahresabonnements ein Kaufgutschein ausgestellt.

12.7.3 Der Erwerb der gemieteten Ware ist allerdings nur möglich, wenn diese im Onlinestore des Verkäufers auf Lager liegt. Push&Coco ist nicht verpflichtet Ware für diese Kaufoption auf Lager zu halten.

12.7.4 Mit der Einlösung des Gutscheins und der Bestellabwicklung über den Onlineshop von Push&Coco kommt ein neuer Kaufvertrag zwischen Verkäufer und Kunde zustande. Für diesen gelten die Ziffern 1-11 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

12.7.5 Sind Artikel im Onlineshop von Push&Coco reduziert und der Kunde löst seinen Kaufgutschein ein, rechnen sich die 30% Reduktion vom ursprünglich nicht reduzierten Kaufpreis des Artikels.
12.7.6 Weitere Gutscheine oder Rabatte werden nicht berücksichtigt.

12.8 Pflichten und Haftung des Kunden

12.8.1 Der Kunde ist verpflichtet, den Mietgegenstand und von Push&Coco erhaltenes Zubehör sorgsam zu behandeln und alle für einen bestimmungsgemäßen Gebrauch maßgeblichen Bestimmungen, insbesondere die Pflegeanleitungen von Push&Coco zu beachten. Darüber hinaus ist der Mietgegenstand und erhaltenes Zubehör angemessen aufzubewahren und vor Fremdeinflüssen sachgerecht zu schützen. Der Kunde verpflichtet sich, die Mietgegenstände nur bestimmungsgemäß für die private Nutzung zu verwenden. Er verpflichtet sich, die gemieteten Gegenstände pfleglich und behutsam zu behandeln und in unveränderten und einwandfreien Zustand an Push&Coco zurückzugeben.

12.8.2 Die angemieteten Gegenstände sind nicht versichert. Von der Übernahme bis zur Rückgabe der gemieteten Gegenstände trägt der Kunde die Verantwortung und Haftung. Push&Coco haftet nicht für Schäden, die durch und bei der Benutzung der Mietgegenstände eintreten.
Der Kunde haftet während der Mietdauer für alle Schäden, die aus der Benutzung der angemieteten Gegenstände resultieren, insbesondere Beschädigungen, übermäßige Abnutzung, Bruch oder Verlust. Dies gilt auch für Schäden, die durch Dritte oder höhere Gewalt wie Schäden durch Brand, Sturm, Unwetter, Hagel, Wasser, Einbruch, Diebstahl und Vandalismus verursacht werden.
Der Kunde haftet Push&Coco gegenüber für Ansprüche Dritter, die diese wegen Schäden, die aus der Benutzung resultieren, gegen den Vermieter geltend machen. Alle Risiken des bestimmungsgemäßen Gebrauchs trägt der Kunde selbst insbesondere das durch den Gebrauch des Mietgegenstands keine Rechtsgüter Dritter und keine öffentlich-rechtlichen Normen verletzt werden.

12.8.3 Der Untergang oder die Verschlechterung des Mietgegenstandes und von Push&Coco erhaltenes Zubehör ist Push&Coco unverzüglich anzuzeigen. Unterlässt der Kunde schuldhaft die unverzügliche Anzeige, haftet er Push&Coco auf Ersatz des dadurch eintretenden Schadens.

12.9 Bonitätsprüfung
Der Kunde willigt ein, dass die Push&Coco UG (haftungsbeschränkt) zum Zwecke der Bonitätsprüfung seine personenbezogenen Daten über das bestellte Produkt an Wirtschaftsauskunfteien vor Vertragsabschluss und während der Dauer des Vertrages übermittelt und Auskünfte über sich von den Wirtschaftsauskunfteien erhält. Gleiches gilt für personenbezogene Daten im Zusammenhang mit nicht vertragsgemäßem Verhalten sowie im Zusammenhang mit Kündigung oder Änderung dieses Vertrages, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Push&Coco UG (haftungsbeschränkt) erforderlich ist und dadurch keine seiner schutzwürdigen Belange beeinträchtigt werden. Im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung werden hierzu Informationen zum bisherigen Zahlungsverhalten des Kunden von Wirtschaftsauskunfteien eingeholt.
Die Wirtschaftsauskunfteien speichern die Daten, um den ihnen angeschlossenen Unternehmen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Kunden geben zu können. An Unternehmen, die gewerbsmäßig Forderungen einziehen und den Wirtschaftsauskunfteien vertraglich angeschlossen sind, können zum Zwecke der Schuldnerermittlung Adressdaten übermittelt werden. Die Wirtschaftsauskunfteien stellen die Daten ihren Vertragspartnern nur zur Verfügung, wenn diese ein berechtigtes Interesse an der Datenübermittlung glaubhaft darlegen. Die übermittelten Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck verarbeitet und genutzt.

Stand November 2017